Die RCA-Highlights vom August

Bike Night 2016

12 RCA-StarterInnen tümmelten sich unter den fast 300 Startern bei der Bike Night in Flachau dieses Jahr. Aufgrund der regenreichen Woche stand wieder eine rutschige und technisch-anspruchsvolle Downhill Strecke bereit. In der Teamwertung erreichten wir den hervorragenden 6. Platz.

Hier die Einzelergebnisse:

Herren:

30. Markus Rehrl 9 Runden (AK 27.)
66. Markus Schneider 8 Runden (AK40+ 13.)
67. Adi Stonig 8 Runden (AK40+ 14.)
71. Hermann Schneider 8 Runden (AK40+ 15.)
77. Roland Winter 8 Runden (AK40+ 20.)
87. Lawrence Buchwiser 8 Runden (AK 59.)
92. Thomas Pichler 7 Runden (AK 61.)
114. James Hinsby 7 Runden (AK40+ 36.)
115. Philipp Hartl 7 Runden (AK 72.)
135. Federico Crotti 7 Runden (AK 78.)
157. Wouter Oudemans 6 Runden (AK 91.)

Damen: 

12. Wietske Van de Pol 4 Runden (AK 9.)

hemmi

Aberseer Zwölferhorn MTB-Rennen

Unser MTBer Markus Rehrl war auch beim Zwölferhorn (42km, 1469HM) ein Podiumgarant und platzierte sich in seiner Altersklasse auf dem dritten Rang.

11. Markus Rehrl 02:07.48 (3. Masters 2)

http://hightech-timing.com/Ergebnis/27.Aberseer-Zwo*lferhorn_MTB_Rennen/Zwo*lferhorn_1.469Hm/814/3042/-/-/-/

max1max2

23. Aufi + Owi Bike-Rennen

Bereits zum 23. Mail fand heuer das Aufi + Owi Bike-Rennen in St. Johann im Pongau statt. Hier gaben unsere zwei Mountainbike Spezialisten Markus Rehrl und Adi Stonig mächtig Gas. Unsere Starter dominierten ihre Altersklasse und fuhren beide aufs Stockerl!

Masters 2:

1. Markus Rehrl 37:12.0
3. Adi Stonig 37:43.2

14196009_1408787692483881_6117517450910356850_o

Hier gibt’s die restlichen Ergebnisse:

http://www.aufiowi.at/xtphp0108/download/aopreis2016/EndergebnisAufiOwiRennen2016.pdf

 

Ötztaler Radmarathon

So viele RCA-Starter wie noch nie, waren bei der diesjährigen Auflage beim Ötztaler Radmarathon dabei. Bei herrlichen Sommerwetter stellten sich 9 RCAler der Herausforderung 238km und 5500HM. Nach dem ersten Anstieg (Kühtai) war jedem klar, dass es eine Hitzeschlacht werden wird. Bei bereits 30 Grad um 9 Uhr in Innsbruck waren die ersten Reserven schon verbraucht. Leider musste unser James Hinsby nach Problemen mit dem Kreislauf in St. Leonhard das Rennen beenden. Der Rest quälte sich bei Temperaturen weit über 30 Grad über die letzte Hürde Timmelsjoch in das Ziel in Sölden.
Ganz nach dem Motto: „Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!“

422. Christoph Seebacher 8:36.33,9 (167. AK)
463. Bernhard Horner 8:41.37,5 (45. AK-M2)
504. Mark Hauser 8:46.22,2 (261. AK-M1)
565. Lawrence Buchwiser 8:52.43,1 (215. AK)
914. Roland Winter 9:19.53,6 (499. AK-M1)
1087. Robert Rosenberger 9:31.54,4 (587. AK-M1)
1242. Arnold Völkl 9:43.02,6 (361. AK)
1705. Bernhard Gerold 10:15.08,4 (939. AK-M1)

https://services.datasport.com/2016/velo/oetztaler/

image1

Vielen Dank an die zahlreichen Betreuer und Fans an der Strecke, es war ein einmaliges Erlebnis!

 

Weiter gehts am 17. September mit unserer Clubmeisterschaft. Da geht’s wieder ordentlich zur Sache nach Zauchensee! Start ist um 11 Uhr in Altenmarkt beim Liftparkplatz.