Ötztaler Radmarathon 2013

Der Wetterbericht für das Wochenende ließ unsere 3 Starter beim Ötztaler Radmarathon schon vor dem Start zittern. Denn Schneefallgrenze auf 2300 m bedeutet am Timmelsjoch (2509 m) nichts Gutes. Zum Glück kam es dann nicht so schlimm, wie erwartet. Doch leider blieb der Regen nicht aus.

Start um 6:45 bei 8 Grad und leichtem Regen. Unser Weltmeister „Bernhard Gerold“ entschied sich gleich in der Früh gegen einen Start. Martin Sühring und Christoph Seebacher versuchten ihr Glück. Bis zur Steigung aufs Kühtai nahm der Regen drastisch zu, somit waren alle am Kühtai ordentlich durchgenässt. Martin stieg völlig aufgeweicht und unterkühlt am Kühtai vom Rad. Christoph konnte sich sehr gut warm halten und fuhr weiter nach Innsbruck. Nach 115 km war es endlich so weit, am Anstieg auf den Brenner kamen die ersten Sonnenstrahlen durch und der Regen hörte abrupt auf. Am Brenner Pass warteten die letzten Betreuer auf Christoph, somit konnte er noch vor der Abfahrt in trockene Sachen wechseln. Damit war das Rennen neu eröffnet. Gemeinsam mit Matthias Steiner vom Atomic Team machte er sich auf zum nächsten harten Anstieg, dem Jaufenpass. Dort konnten die beiden ein super Tempo anschlagen und einige Plätze gut machen. Auf der Passhöhe musste dann Christoph dem hohem Tempo Tribut zollen. Eine fast 10 minütige Pause bei der Labestation war nötig um die verlorenen Kalorien wieder aufzufuttern. Nach der rassanten Abfahrt nach St. Leonhard begann der schwerste Teil des Ötztalers, das Timmelsjoch mit 29 km und 1759 hm. Christoph konnte sich während der Abfahrt wieder gut erholen und somit ein regelmäßiges Tempo anschlagen. Am Pass angekommen befand er sich in einer guten Gruppe und konnte somit noch einige Minuten ins Ziel gut machen. Am Ende finishte er mit einer Zeit von 09 h und 5 min.

Ohne dem super Support an der Strecke wäre ein Finishen fast nicht möglich gewesen. Daher großen Dank an all die Helfer für die super Untersützung.

Einige interessante Links zum Rennen:

Ergebnisse:

http://services.datasport.com/2013/velo/oetztaler/

Bilder:

http://www.oetztaler-radmarathon.com/main/EN/OR/ergebnisse/galerie_13/index.html

9590369249_14dd010ab4_z

Gaisbergrennen 2013

Beim legendären Gaisbergrennen auf den Salzburger Hausberg waren am Samstag 2 RC Athleten am Start. Bei extremer Hitze kämpften sich Christoph Seebacher und Toni Steinpatz über die 9 km lange Steigung. Der Start erfolgte um 14:38 gemeinsam mit der Elite von Österreich.

Klasse Unlizensiert:

4. Christoph Seebacher 28:38.8
22. Toni Steinpatz 34:13.9

In der Teamkombiwertung (Skiroller und Radfahrer) erreichten Anna Seebacher und Christoph Seebacher den geteilten 2. Platz.

Ergebnisse:
http://www.fitlike.at/fitlike/events/results_show_more.php?EventNr=19572&BewerbNr=10647

 

Bike Night 2013

Am 10. August 2013 fand bereits zum 3. Mal die Bike Night in Flachau statt. Vor mehr als 5000 Zuschauer erkämpften unsere 8 RC Altenmarkt Fahrer den 11. Platz in der Teamwertung.

27. Robert Sieberer (10 Runden)
65. Markus Schneider (9 Runden)
73. Christoph Seebacher (8 Runden)
80. Hermann Schneider (8 Runden)
82. Erwin Stranger (8 Runden)
134. Thomas Pichler (7 Runden)
143. Reinhard Tranninger (7 Runden)
163. Markus Kirchner (6 Runden)
Ergebnisse:
http://services.datasport.com/2013/mtb/flachau/

Markus Kirchner und Christoph Seebacher mussten leider ihr Rennen nach technischen Defekt nach 6 bzw. 8 Runden aufgeben. Trotzdem Gratulation für die tollen Einzelleistungen der gestarteten Teilnehmer. Fotos und Videos findet ihr auf unserer Facebook Seite.

Trattberger Stier und Arlberggiro

3 unsere Jungs waren am Wochenende in Salzburg und in Tirol im Einsatz. Christoph Seebacher und Markus Schneider erkämpften den Trattberger Stier und Markus Kirchner startete beim Arlberggiro.

Trattberger Stier Strecke B (60 km, 1290 hm):

1. Hannes Fischbacher 2:03.56
3. Christoph Seebacher + 2.09
24. Markus Schneider +11.54

Ergebnisse: http://www.rc-obus.info/

Arlberggiro (148 km, 2400 hm):

1. Patrick Haagnars 4:05.37,3
130. Markus Kirchner 25.19,4

Ergebnisse: http://www.arlberg-giro.com/en/index.php

Nächstes Event für unsere Jungs und Mädels ist die Bikenight in Flachau kommendes Weekend. Auch die Nichtstarter erwartet ein spektakuläres Event. Also sei dabei, egal ob auf oder neben der Strecke!!